16 Oktober, 2008

text-bild-kongruenz: der jakobsweg


sechster tag. ankunft in bilbao. bilbao, die weltstadt mit dem schönen museum. es gab: keine pilgerherberge, regen, regen und dann noch die tapfere selene, die uns dann die jugendherberge auftat, von der aus die welt aussah wie in einem buch über die vergehen der industriellen zeitalter.

so. auf der rechten seite: la flecha amarilla, der gelbe pfeil. diesem folgt man 800 kilometer quer durchs land, bis man in santiago de compostela ankommt. will sagen: DAS hier ist der OFFIZIELLE jakobsweg. selene (der riese mit dem cape) und ich laufen aus bilbao raus und sind zutiefst deprimiert. siebter tag.

blümchen. für alle, die es brauchen. besonders für: kathleen. neunter tag.

zweiter tag. außer dem camino de santiago, der mit dem gelben pfeil gekennzeichnet ist, gibt es noch viele andere wanderwege an der küste entlang. einer davon ist der jerre (?), der mit einem roten und einem weißen streifen markiert ist. eine markierung oder ein pfeil heisst immer: da lang. ein kreuz: das gegenteil.

vierter tag in deba. in deba gab es eine minikleine herberge mit einem doppelbett, das sogar ein trippelbett (höhö) war, ich hab quasi unter der decke geschlafen. mit uns in der herberge waren noch: ein spanier von den kanarischen inseln (sein spanisch hörte sich an wie als hätte er keine zähne:), zwei britische fahrradfahrer älteren alters, von denen einer, als ich ihn fragte, ob man auf dem fahrrad auch schmerzen hätte, sagte: "yes. predominantly around the private parts." - herrlich - der superbelgier, der an einem tag 47 kilometer gewandert war (oder einfach ein großartiger lügner war, wer weiss?), selene und ich. außerdem - und das wusste keiner, denn keiner kannte sie bis dato, schlief eine deutsche namens katharina im park vor der tür von der herberge. das stellten wir drei tage später fest, als wir uns kennenlernten. in einer herberge, wo man durchs fenster klettern musste, denn die tür war zu. fanTAStischer urlaub, habe ich das schon erwähnt? :)

Kommentare:

Frenzy hat gesagt…

schöne bilder, mein herz! :-)

animaldelmar hat gesagt…

ja, danke. selber herz. without you, my life would be so da-ha-haark... without you, i would shit in the pa-ha-haark... without you-hou, my eyes would search the la-ha-haark... and without you, they'd only see the sha-ha-haark...

ein song ohne melodie. nur für dich, miss frenzy.

Frenzy: hat gesagt…

I'll create a melody.

Bibi Blogsberg hat gesagt…

danke für das blümchen!

animaldelmar hat gesagt…

bitte, herzchen! hab donnerstag und freitag ausgleich für dieses wochenende. willste was unternehmen, agent kay?