26 April, 2009

pfürti

grüß gott.

sagt hier tatsächlich jeder, auch jeder, der einem beim wandern entgegen kommt. man fragt sich, was man als überzeugter atheist (also, wenn schon irgendwas, dann doch nicht gott??) erwidern soll? und sowieso. wenn man sich schon denkt, "ich versau denen jetzt mal nicht ihren heiligen sonntag mit nem 'hallo'" und man auch 'grüß gott' sagt, isset ja auch falsch. denn: man hört sich ja gar nicht so AN wie die. man kann denn zwar mit seinem klardeutschen 'r' ankommen und 'grrrüß gott' im hals rumrutschen lassen - der richtige bayer rrrollt sein 'r' ja aber. also, was nun? sich als fake gottesgläubiger norddeutscher outen oder doch lieber 'hallo' sagen? ich optiere für ne gesunde mischung aus 'hallo', 'grüß gott' und ignorieren. man kann als berliner ja nicht wirklich jeden grüßen. ne.

und denn sagen die irgendwas, was ich noch nicht wirklich analysiert hab. das ist so wie in einem fremden land ankommen und eigentlich wissen, was 'tschüß' auf der jeweiligen landessprache heißt, aber die menschen sagen gar nicht 'tschüß'. so ähnlich, wie wenn ein ausländer nach deutschland kommt und feststellt, dass die doofen hier 'tschüssi', 'tschö (mit ö)' oder 'ciao' sagen. hier unten, im schönen ländle, sagen die 'pfürti'. kein scheiß. oder 'vergelt's gott'. was ich ja noch verstehe. aber 'pfürti'??

ich wäre aber natürlich nicht die kluge, interessierte redakteuse, die ich bin, wenn ich nicht recherchieren würde. 'pfürti' heißt nicht 'pfürti' sondern 'pfüati' und das kommt von "Pfüad di God!" = "Behüt' dich Gott!". klar. easy. :). 'etzat', by the way, steht für 'jetzt'. ich glaub, demnächst mach ich mal nen sprachkurs, dann versteh ich auch die nachfragen unserer putzfrau. und nun geh ich wandern, zu ner brücke, die über meinen lieblingsstrom fließt, die ammer. und vielleicht, wenn mich der teufel treibt, geh ich danach noch in ein kloster und gucke, wie die käse machen.

pfüati!

Kommentare:

Bibi Blogsberg hat gesagt…

alter wie geil ist das denn. sag dem teufel ein freundliches howdy von mir. und schneid dir ne dicke scheibe kaese ab. ich geh jetzt heim. ob mich gott nun fuehrt oder nicht... ich werds schon packen.

komisches volk. aber klingt trotzdem super. kuesse. war schoen zu skypen gestern. halt mich aufm laufenden mit der elba.

ciao und tschoe mit oe (ohne umlaut) hehe. ka

sus hat gesagt…

was für ein leben...
das hört sich alles nach extrem anderer welt an.
war gestern kurz in deiner hood, allerdings oben drüber und weiß jetzt, dass mir 30 m² wohnungen definitiv zu klein sind. vor allem, wenn ich mal meine möbelstücke zähle. haben sich im letzten jahr unmerklich verdoppelt, die füchse.
knutsch dich und lies mal wieder "den anderen" blog :-)
su

Frenzy: hat gesagt…

dachte immer"pfürti" steht für "führ dich".. also, führ dich gott.. was ja auch wieder behüte heißt. haste schon gut gemacht deine recherche ;)
möchte dich mal callen, have to choose the right moment I guess :) <3